Herzlich Willkommen

auf der offiziellen Informationsseite zum Bürgerentscheid "Krankenhausneubau in Seefeld"

Am Sonntag, 27. Juni 2021 fand in der Gemeinde Seefeld ein Bürgerentscheid zum künftigen Krankenhausstandort statt. 

Die Fragestellung lautete:
„Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Seefeld für den Neubau eines Krankenhauses auf einer Fläche östlich des neuen Friedhofes an der Bahnhofstraße die planungsrechtlichen Voraussetzungen schafft?“

Ergebnis:
Eine deutliche Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in Seefeld votierte für den Krankenhausneubau in Seefeld. Von insgesamt 3843 Stimmen waren 145 ungültig. 2200 Personen stimmten mit "Ja", 1498 Stimmen votierten für ein "Nein" Mit diesem Ergebnis wurde der Weg für eine genaue Prüfung des Standortes 2b geebnet.

Auf dieser Homepage wurden im Vorfeld des Bürgerentscheids alle Informationen zum aktuellen Planungsstand bereitgestellt, damit eine fundierte Entscheidung getroffen werden konnte. Auch im weiteren Verlauf der Planung finden Sie hier die aktuellen Entwicklungen übersichtlich aufbereitet. Wir verfolgen dabei den Anspruch, diese möglichst neutral darzustellen.

Ihnen fehlt etwas? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Um diesen Standort geht es:


 

Ein Standort für Seefeld: Der Prozess

Wo könnte ein Krankenhausneubau in Seefeld entstehen? Klar ist: Am jetzigen Standort kann die Klinik nicht ausreichend erweitert werden.

Vor diesem Hintergrund hat der Gemeinderat in einem mehrstufigen Prozess sieben mögliche Standorte für einen Krankenhausneubau in Zusammenarbeit mit dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München und den Fachbehörden identifiziert und geprüft. Dabei wurden ökologische, ökonomische und städtebauliche Kriterien angelegt und gegeneinander abgewogen. 

Ergebnis der Standortprüfung

Die Untersuchungen haben ergeben, dass das am besten geeignete Grundstück östlich des neuen Friedhofes an der Bahnhofstraße liegt (Standort 2b). Der Gemeinderat hat in der öffentlichen Sitzung am 20. April 2021 mehrheitlich beschlossen, diesen Standort weiterzuverfolgen und im Rahmen eines Bürgerentscheids zur Abstimmung zu stellen (→ hier finden Sie weitere Informationen zum Prozess der Standortprüfung).


Ergebnis des Bürgerentscheids

Im Rahmen eines Bürgerentscheids votierten die BürgerInnen der Gemeinde Seefeld dafür, dass für die Fläche des Standort 2b (östlich des neuen Friedhofes an der Bahnhofstraße) ein Bauleitplanverfahren und damit die entsprechenden planungsrechtlichen Voraussetzungen in die Wege geleitet werden sollen.


Bauleitplanverfahren und weitere Untersuchungen

Infolge des positiven Bürgerentscheids hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 20.07.2021 die entsprechenden Bauleitplanverfahren eingeleitet. Darauf aufbauend können nun die erforderlichen weiteren Untersuchungen durchgeführt werden. Da diese sehr umfassend sind, wird bis zum Vorliegen erster Ergebnisse noch einige Zeit vergehen. Die Öffentlichkeit wird anschließend umfassend informiert.

Aktuelles

Gemeinderatssitzung 20.07

Infolge des positiven Bürgerentscheids hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 20.07.2021 die entsprechenden Bauleitplanverfahren eingeleitet (Stichwort: vorhabenbezogener Bebauungsplan "Klinik Seefeld" sowie Änderung des Flächennutzungsplanes). Aufbauend darauf können nun die erforderlichen weiteren Untersuchungen durchgeführt werden. Da diese sehr umfassend sind, wird bis zum Vorliegen erster Ergebnisse noch einige Zeit vergehen. Die Öffentlichkeit wird dann, unter anderem an dieser Stelle, umfassend informiert.

Bürgerentscheid: Klares Votum für Krankenhaus-Neubau

Die Bürgerinnen und Bürger in Seefeld haben beim Bürgerentscheid am Sonntag, 27.06.2021 abgestimmt und eine deutliche Mehrheit votierte für den Krankenhausneubau in Seefeld. Mit diesem Ergebnis wurde der Weg für eine genaue Prüfung des Standortes 2b geebnet.

Die genauen Zahlen zum Bürgerentscheid finden Sie hier.

— 2 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 2 von 8 Ergebnissen.

Hintergrund

Beteiligungsprozess zum Ortsentwicklungskonzept

Seit dem Frühjahr 2019 erarbeitet die Gemeinde Seefeld gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Ortsentwicklungskonzept. Ziel ist es, die Erfordernisse für die weitere bauliche, verkehrliche, infrastrukturelle und ortsgestalterische Entwicklung zu ermitteln und konkrete Maßnahmen zu formulieren, die im Laufe der folgenden Jahre dann schrittweise umgesetzt werden.

In der ersten breiten Beteiligungsphase (Sommer 2019 bis Januar 2020) konnte unter Mitarbeit zahlreicher Bürgerinnen und Bürger der Handlungsbedarf für verschiedene Themenfelder ermittelt werden. Zu einigen Problemfeldern wurden außerdem bereits Lösungsansätze erarbeitet und erste Maßnahmen umgesetzt oder auf den Weg gebracht.

Begleitet wird der Beteiligungsprozess von einer Online-Plattform, auf der Sie Ergebnisse, alle Beiträge und allgemeine Informationen sowie Neuigkeiten zum Prozess nachlesen können: Schauen Sie doch mal rein!

Nach der Kommunalwahl im März 2020 sollte es eigentlich mit den weiteren Phasen der Zielbestimmung und Konzeptentwicklung weitergehen. Corona-bedingt ruht der Beteiligungsprozess jedoch bis auf Weiteres, denn  eine breite Beteiligung aller gesellschaftlichen Gruppen kann momentan nicht gewährleistet werden.

In der Folgezeit hat sich der neu zusammengesetzte Gemeinderat daher zunächst mit den bisherigen Ergebnissen des Bürgerdialogs befasst und insbesondere das Thema Krankenhaus weiter bearbeitet.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Positionen